Überspringen
Alle Pressemeldungen

Digitale Servparc: Programm und Registrierung online

13.05.2020

Vom 17. - 18.06.2020 findet die Servparc als digitaler Hotspot für Zukunftstrends in Facility Management, Industrieservice und IT statt. Das Vortragsprogramm stellt die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in den Fokus und zeigt praktische Lösungswege auf.

In digitaler Form wird die Servparc auch in diesem Jahr als Treffpunkt für Experten und Fachkräfte aus Facility- und Gebäudemanagement fungieren. Sie bietet Anbietern und Anwendern die Möglichkeit, ihr Fachwissen sowie ihr berufliches Netzwerk zu erweitern. Das zweitägige Vortragsprogramm wird wie bereits 2019 von René Travnicek moderiert und besteht aus Podiumsdiskussionen im Studio sowie Fachvorträgen als Live-Übertragung.

Zu den Highlights gehören u. a. ein moderiertes Gespräch mit Zukunftsforscher Tristan Horx zum Thema „Die Welt nach Corona“ (17.06., 12:00 Uhr) und eine Keynote von Dr. Udo Bohdal-Spiegelhoff, Deloitte, zum Thema „Resiliente Führung in unsicheren Zeiten“ (18.06., 12:00 Uhr). Auch der Vortrag „(Weg-)Gehackt: Warum IT-Sicherheit nicht nur von IT abhängig ist“ von Forbes Top 30 unter 30-Kandidat Philipp Kalweit (17.06., 15:15 Uhr) verspricht spannend zu werden. Alle Programmpunkte sind interaktiv gestaltet und bieten die Möglichkeit, Fragen zu stellen, an Abstimmungen teilzunehmen oder sich per Video-Chat einer Podiumsdiskussion zuzuschalten. Abgerundet wird das Event von einer digitalen Abendveranstaltung am Mittwoch.

Getreu dem Motto „Networking next Level” können Teilnehmer darüber hinaus während der gesamten Veranstaltungsdauer über die Matchmaking-Funktion des digitalen Eventtools miteinander in Kontakt treten. Dies ist sowohl für Teilnehmer untereinander möglich als auch mit Referenten und Vertretern von Anbieterunternehmen.

Eine Teilnahme an der digitalen Servparc 2020 ist für Anwender kostenfrei; Anbieter können sich u. a. in Form eines digitalen Ausstellerprofils, mit dem Sponsoring einzelner Programmpunkte oder durch die Bereitstellung einer Präsentation „on demand“ an der Veranstaltung beteiligen.

Die vollständige Agenda sowie weitere Informationen zum Ablauf und zur Registrierung stehen auf der Veranstaltungswebsite zur Verfügung.

Digitale Servparc: Programm und Registrierung online
Servparc 2019

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600 Mitarbeiter* an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733 Millionen Euro*. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
*vorläufige Zahlen 2019

Über GEFMA e.V.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). Die GEFMA Initiative „Die Möglichmacher Facility Management“ zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. (www.gefma.de)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.