Überspringen
Präsentation Johannes Nußbaum
Zurück

Präsentationen

Wie Workplace Design und nutzerorientierte Smart Building Lösungen Mehrwerte für Nutzer und Betreiber schaffen – Erfolgreiche Praxisbeispiele

Johannes Nußbaum, wtec

Digitalisierung, War for talents und New Work sind Schlagworte und Trends, denen sich kein Nutzer und Betreiber mehr entziehen kann. Die Bedeutung der Arbeitsplatzgestaltung und der Sicherstellung eines reibungslosen Betriebs nimmt vor diesem Hintergrund stetig zu, die Workplace Experience wird zum zentralen Erfolgsfaktor für das Kerngeschäft – und Bewertungsmaßstab für das Facility Management. In diesem Umfeld sind Kundenorientierung und gute Workplace Konzepte gefragt. Technologie, d.h. die Digitalisierung von Gebäuden, ermöglicht ganz neue Anwendungsfälle und wird zum Schlüssel des Erfolgs für den Betrieb der Gebäude von morgen. Von Preventive Maintenance und Analyse der Flächenauslastung über Indoor Navigation bis hin zu nutzungsbasierter Echtzeit-Gebäudesteuerung und Reinigung – die Möglichkeiten sind schier grenzenlos! Wichtig ist eine zuverlässige, sichere und kostengünstige Technologie. Johannes Nußbaum (wtec) und Axel Praus (Workingwell) stellen anhand von Praxisbeispielen vor, wie mit einem ganzheitlichen Beratungsansatz und der smartengine-Technologie erfolgreiche und intelligente Anwendungen für Nutzer und Betreiber entstehen.

26.06.2019, 11:00 Uhr
Future Stage  

Weitere Präsentationen

Till Eichenauer

Till Eichenauer, WISAG Facility Service Holding GmbH

Digitalisierung: Dafür machen wir 'ne App!

Jos Knops

Jos Knops, Planon GmbH

Workshop: Erstellung eines Business Case für IWMS- bzw. CAFM-Software

Konstantin Leitz

Konstantin Leitz, ATOSS Software AG

Potenziale der Digitalisierung von HR-Prozessen mit Fokus Zeitwirtschaft /Personaleinsatzplanung

Frank Merry

Frank Merry, ISS Facility Services Holding GmbH

New Ways of Working

Sigrid Niemeier

Sigrid Niemeier, CalCon Deutschland AG

Building Intelligence - Digitalisieren, aber mit Köpfchen

Dr. Alexandra Pabst

Dr. Alexandra Pabst, ENGIE Deutschland GmbH

Sind internationale FM-Methoden in Deutschland durchsetzbar?

Karsten Scholl

Karsten Scholl, ENGIE Deutschland GmbH

Der digitale Gebäude-Zwilling: Wie sich die NavVis Technologie effizient ins Gebäudemanagement einbinden

Tags

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.