Überspringen
Präsentation Bernd Lausch
Zurück

Präsentationen

Vorstellung eines Prozessschaubildes zur Instandhaltung // GEFMA 190 – Status und Ausblick // Konzept und Inhalte für einen eigenen Ausbildungsberuf FM

Bernd Lausch, Apleona HSG

Vorstellung eines Prozessschaubildes zur Instandhaltung von raumlufttechnischen Anlagen und Geräten nach VDI 6022-1:2018

Der Gesetzgeber zieht die Stellschrauben für den rechtssicheren Betrieb von Gebäuden immer mehr an. In den vergangenen zwei Jahren wurde bereits die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und die 42. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (42. BImSchV) für Verdunstungskühlanlagen im Bereich der Trinkwasser- und Raumlufthygiene verschärft. Im Januar 2018 wurde die VDI 6022 Teil 1 ebenfalls novelliert. Die sich ständig ändernden Pflichten stellen die Betreiber vor neue Herausforderungen. Dies wird zusätzlich dadurch erschwert, dass Novellierungen in der Regel Interpretationsspielraum lassen und keine genauen Handlungsvorgaben enthalten.
Beispielsweise enthält die neue VDI 6022-1:2018 widersprüchliche Aussagen hinsichtlich der Mindestqualifikation für die Durchführung von Hygieneinspektionen inklusive Luftkeimmessung.

Zum einen beschreibt die Norm, dass die Hygieneinspektion von Fachpersonal durchzuführen ist. Als Fachpersonal definiert die Norm Mitarbeiter mit der Kategorie A-Qualifikation (VDI 6022 Teil 4). Zum anderen heißt es im Kapitel 8.4 der Norm, dass der Auftraggeber in der Kontrollpflicht steht, dass Luftkeimmessungen ausschließlich von akkreditierten Laboren durchzuführen sind.

Die Apleona HSG GmbH hat ein Prozessschaubild über die Hygieneanforderungen von raumlufttechnischen (RLT) Anlagen erstellt, das neben den allgemeinen Pflichten der Norm auch Handlungsempfehlungen beinhaltet. Schwerpunkt des Vortrags von Bernd Lausch, Leitung Operational Excellence, und Alexandra Lohmann, M. Sc. (FH), Projektingenieurin Operational Excellence der Apleona HSG, neben den Handlungsempfehlungen im Prozessschaubild, ist die rechtskonforme Dokumentation dieser normativen Prüfungsleistungen, auch bei Neuanlagen sowie bei Betreiberwechsel. Zusätzlich werden Empfehlungen ausgesprochen, wie mit unzureichender Dokumentation bei Übernahme von Betreiberpflichten zu verfahren ist.

25.06.2019, 13:00 Uhr
Expert Stage

GEFMA 190 – Status und Ausblick

Der Vortrag stellt ausgewählte Punkte der Neufassung von GEFMA 190 und der Abgrenzung der Pflichtenübertragung zum Inhaber der Verantwortung im Kontext der Betreiberverantwortung vor. Dipl.-Ing. (FH) Bernd Lausch (Leitung Operational Excellence der Apleona HSG GmbH) widmet sich gemeinsam mit Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Glauche (FM-Consultant, Rödl & Partner) und Jörg Schielein (LL.M. Rechtsanwalt, Rödl & Partner, Leiter AK Recht bei GEFMA) diesem Thema.

25.06.2019, 16:00 Uhr
Center Stage

Konzept und Inhalte für einen eigenen Ausbildungsberuf FM

Fast fünf Millionen Erwerbstätige arbeiten derzeit im Facility Management, einer Branche, die zu den größten deutschen Wirtschaftszweigen gehört. Um das operative Fundament des facettenreichen und anspruchsvollen Sektors zukunftsfest zu machen, ist GEFMA ist als Interessensvertreter der FM-Branche entschlossen, einen gewerke- und fachübergreifenden FM-Ausbildungsberufs zu schaffen.

Das hierzu erarbeitete Konzept mit seinen spezifischen Inhalten wird von Bernd Lausch gemeinsam mit Prof. Dr. Markus Lehmann von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen erläutert und diskutiert. Für die notwendige Zustimmung von Verbänden und Politik braucht es eine breite Unterstützung. Dafür wird mit diesem Beitrag bei den FM-Dienstleistern und den FM-Anwendern geworben.

26.06.2019, 13:45 Uhr
Career Stage

Weitere Präsentationen

Dipl.-Ing. Frank Bögel

Dipl.-Ing. Frank Bögel, Planon Conject GmbH

Der Digitale Zwilling als Hilfsmittel bei der Betreiberverantwortung // Just Do It! - Die Konzentration auf das Wesentliche bei der Einführung von CAFM

Till Eichenauer

Till Eichenauer, WISAG Facility Service Holding GmbH

Digitalisierung: Dafür machen wir 'ne App!

Jos Knops

Jos Knops, Planon GmbH

Die praxisnahe Erstellung eines Business Case für IWMS- bzw. CAFM-Software // Digitale Transformation: Wie HR, FM & IT gemeinsam Mitarbeiter und Kunden in den Mittelpunkt rücken

Konstantin Leitz

Konstantin Leitz, ATOSS Software AG

Potenziale der Digitalisierung von HR-Prozessen mit Fokus Zeitwirtschaft /Personaleinsatzplanung

Frank Merry

Frank Merry, ISS Facility Services Holding GmbH

New Ways of Working

Dr. Alexandra Pabst

Dr. Alexandra Pabst, ENGIE Deutschland GmbH

Sind internationale FM-Methoden in Deutschland durchsetzbar?

Karsten Scholl

Karsten Scholl, ENGIE Deutschland GmbH

Der digitale Gebäude-Zwilling: Wie sich die NavVis Technologie effizient ins Gebäudemanagement einbinden

Marc Wetzelaer

Marc Wetzelaer, Planon GmbH

Die 3 goldenen Regeln für FM-Outsourcing

Tags

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.